wajig

Das in der Programmiersprache Python geschriebene Programm 'wajig' [Debian-Paket-wajig] ist vorrangig ein Wrapper um dpkg ([dpkg]) und APT ([apt]). Es zählt zur gleichen Kategorie wie die aptsh (siehe [aptsh]), beinhaltet aber auch Elemente von cupt ([Cupt]) und aptitude ([aptitude]) auf der Kommandozeile [1]

wajig zielt darauf ab, alle im Alltag erforderlichen Aktionen zur Paketverwaltung in 'einem einzigen' Werkzeug für die Kommandozeile zusammenzufassen. Daher haben sich die 'wajig'-Entwickler das Ziel gesetzt, die APT-Bibliotheken (siehe [apt-und-bibliotheken]) vollständig auszureizen und nach Möglichkeit auch alle Optionen, die dpkg und APT bieten, im Programm zu integrieren. Gleichzeitig stehen auch Funktionen bereit, die von den separaten Werkzeugen wie bspw. apt-cdrom ([physische-installationsmedien-mit-apt-cdrom-einbinden]) oder alien (siehe [fremdformate-mit-alien-hinzufuegen]) entlehnt wurden.

Sie bedienen wajig ausschließlich über die Tastatur. Möglich sind zwei Modi — mit dem gewünschten Unterkommando beim Aufruf, oder ohne. Bei ersterem erfolgt die Ausgabe direkt im Terminal, bei letzterem öffnet sich dann zunächst die wajig-Shell und wartet auf Ihre Eingabe. In dieser können Sie dann alle Unterkommandos zur Paketverwaltung benutzen. Dazu zählen bspw. install zur Paketinstallation, detail zur Darstellung der Paketinformationen, listfiles zu Auflistung des Paketinhalts und remove zum Entfernen eines Pakets. Mittels find-file erstöbern Sie eine gewünschte Datei in den bereits installierten Paketen, wohingegen Ihnen list-orphans die Paketwaisen (siehe [umgang-mit-waisen]) anzeigt.

Als Besonderheit ist einerseits die Anbindung an 'apt-get.org' [apt-get.org] zu nennen, um darüber den Paketmirror nach Bedarf auszuwählen. Ebenso ist die Umwandlung und Installation von .rpm-Paketen mittels rpm2deb und rpminstall sowie die ausführliche, integrierte Hilfe hervorzuheben.

Suche nach der Datei sources.list mit Hilfe von wajig
$ wajig find-file sources.list
apt: /usr/share/man/es/man5/sources.list.5.gz
apt: /usr/share/man/ja/man5/sources.list.5.gz
apt: /usr/share/man/pt/man5/sources.list.5.gz
debtags: /etc/debtags/sources.list
apt: /usr/share/man/fr/man5/sources.list.5.gz
apt: /usr/share/doc/apt/examples/sources.list
debtags: /etc/debtags/sources.list.d
apt: /usr/share/man/de/man5/sources.list.5.gz
debtags: /etc/debtags/sources.list.d/source-example
apt: /usr/share/man/pl/man5/sources.list.5.gz
apt: /etc/apt/sources.list.d
apt: /usr/share/man/man5/sources.list.5.gz
$
wajig listfiles.png
Figure 1. wajig mit der Ausgabe des Kommandos listfiles

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite des Projekts [wajig-Webseite]. Um die Feinheiten der Kommandos zwischen dpkg, APT und wajig besser vergleichen zu können, hilft ein Blick in das Wiki von xtronics [xtronics-Wiki].


1. Bis einschließlich Debian 6 Squeeze bestand zudem eine graphische Variante namens 'gjig', die mittlerweile obsolet und in keiner unterstützten Debian- oder Ubuntu-Veröffentlichung mehr verfügbar ist.

results matching ""

    No results matching ""