Umgang mit LTS

Wie wir bereits in ``Bedeutung der verschiedenen Entwicklungsstände'' (siehe [bedeutung-der-verschiedenen-entwicklungsstaende]) beleuchtet haben, ist LTS eine Abkürzung und steht für 'long-term support' — auf deutsch 'Langzeitunterstützung'. Damit pflegt das Debianprojekt ältere Veröffentlichungen über bis zu fünf Jahre nach dem Ende des Releasezyklus [Plura-lts].

Betreiben Sie eine solche, ältere Debianinstallation, erreichen Sie irgendwann einen Punkt, an dem keine weiteren Aktualisierungen der verwendeten Softwarepakete mehr möglich sind. Versuchen Sie diesen Schritt trotzdem, meldet sich der Paketmirror mit dem Fehler Release file expired'' bei Ihnen zurück. Zu diesem Zeitpunkt ist die LTS-Version abgelaufen'', d.h. die weitere Pflege der Versionen aus dieser Veröffentlichung durch die Paketmaintainer ist eingestellt.

Können Sie die bislang verwendete Veröffentlichung nicht wechseln, stellt sich die Frage, ob — und wenn ja wie — Sie die bestehende Installation trotzdem noch weiter betreiben können. APT liefert dazu den Schalter Acquire::Check-Valid-Until, mit dem Sie die Überprüfung auf das Ende der Langzeitunterstützung überspringen und bei Bedarf auch vollständig abschalten können.

Kurzzeitiges Abschalten

Um die Überprüfung auf Gültigkeit des Release File einmalig zu ignorieren, rufen Sie apt-get mit dem Schalter -o Acquire::Check-Valid-Until=false auf. In Folge aktualisiert apt-get ihre Paketdatenbank anstandslos.

# apt-get -o Acquire::Check-Valid-Until=false update

Dauerhaftes Abschalten

Brauchen Sie das Abschalten häufiger — bspw. bis zum geplanten, tatsächlichen Versionswechsel — legen Sie am besten eine Datei im Verzeichnis /etc/apt/apt.conf.d/ mit dem entsprechenden Schalter an. Mit dem nachfolgenden Aufruf erzeugen Sie eine Datei /etc/apt/apt.conf.d/10no-check-valid-until und setzen den Schalter dauerhaft [Stackexchange-LTS]:

# echo "Acquire::Check-Valid-Until=False;" > /etc/apt/apt.conf.d/10no-check-valid-until

results matching ""

    No results matching ""