Welche der von mir genutzten Pakete benötigen Hilfe?

Das Programm how-can-i-help aus dem gleichnamigen Paket [Debian-Paket-how-can-i-help] geht genau dieser Frage nach und listet Ihnen auf, welche konkrete Art der Unterstützung ein Paket benötigt. Es ergänzt den Eintrag von how-can-i-help im Debian Wiki [Debian-Wiki-how-can-i-help] um die dazu passende Funktionalität auf der Kommandozeile. Obwohl es erst offiziell ab Debian 8 'Jessie' verfügbar ist, gibt es ebenso ein Paket aus 'Debian Backports' für Debian 7 'Wheezy' (für 'Debian Backports' siehe [debian-backports]).

Als Datenquelle für seine Aussagen nutzt es die Ultimate Debian Database (UDD) [Ultimate-Debian-Database]. Dabei handelt es sich um eine PostgreSQL-Datenbank, die how-can-i-help über eine webbasierte Schnittstelle abfragt. Beachten Sie daher, dass das Programm für brauchbare Ergebnisse eine Internetverbindung voraussetzt.

how-can-i-help integriert sich zudem über einen APT-Hook in APT und wird somit nach jeder Paketinstallation erneut ausgeführt. In Folge sehen Sie damit stets nur neu hinzugekommene Pakete, Fehler und den Bedarf an Hilfe. Ebenso können Sie das Programm über die Kommandozeile mit etlichen Schaltern aufrufen (Auswahl).

-a (Langform --all)

Möglichkeiten für alle Pakete anzeigen, nicht nur für die installierten Pakete.

-o (Langform --old)

Zeige nicht nur die neu hinzugekommenen Möglichkeiten oder die Möglichkeiten zu den zuletzt installierten Paketen, sondern auch die Möglichkeiten, welche bereits in der Vergangenheit aufgelistet wurden.

-q (Langform --quiet)

Eine kompaktere Darstellung ohne Kopf- und Fußzeilen.

In Benutzung sind zudem eine Reihe von Abkürzungen für die konkrete Hilfe, die sich auf den Zustand eines Pakets beziehen. Diese Abkürzungen haben wir der Übersicht der 'Work-Needing and Prospective Packages (WNPP)' entnommen [Debian-Wiki-WNPP]:

Orphaned (O)

Kennzeichnung für ein verwaistes Paket, d.h. derzeit ohne Paketmaintainer.

Request For Adopter (RFA)

Der derzeitige Paketmaintainer möchte die Verantwortung für das Paket abgeben und sucht einen Nachfolger.

Request For Help (RFH)

Der derzeitige Paketmaintainer braucht generell Hilfe bei der Pflege des Pakets, z.B. in Form eines Co-Maintainers oder auch nur jemand, der Bugreports vorsortiert. Welche Hilfe sich der Paketbetreuer genau wünscht, finden Sie im angegebenen Bugreport.

Intent To Adopt (ITA)

Jemand hat vor, das Paket zu übernehmen (Paketadoption). Diese Übernahme ist aber noch nicht geschehen.

Über die bereits bisher genannten Möglichkeiten zur Unterstützung haben sich die folgenden Wege bewährt, zur Weiterentwicklung und Verbesserung von Paketen beizutragen:

Request For Sponsorship (RFS)

Jemand, der kein Debian-Entwickler ist, hat eine neue Version dieses Pakets vorbereitet und sucht einen Debian-Entwickler, der das Paket begutachtet und dann das Hochladen (den 'Upload') sponsort.

newcomer

Pakete mit Bugreports, die mit der Markierung 'newcomer' versehen sind. Eingeführt und früher bekannt unter der Markierung 'gift' (engl. für 'Geschenk'). Bugreports mit dieser Markierung gelten als ``leichte Beute'' für Einsteiger in die Paketierung oder Entwicklung von Debian-eigenen Paketen. Diese Aufgaben sind i.d.R. ohne besondere Kenntnisse in der Paketierung lösbar, aber den Aufwand sollten Sie trotzdem nicht unterschätzen.

testing-autorm

Kennzeichnung für Pakete, die in Kürze aus dem Zweig Debian 'testing' entfernt werden. Hintergrund sind zumeist bisher nicht behobene, veröffentlichungskritische Fehler ('RC bugs') des Pakets oder eines ihrer Abhängigkeiten.

no-testing

Kennzeichnung für Pakete, die vor kurzem aus dem Zweig Debian 'testing' entfernt wurden. Dies kann aufgrund bislang nicht behobener, veröffentlichungskritischer Fehler ('RC bugs') passiert sein, aber auch weil der Paketbetreuer oder jemand anderes explizit die Entfernung des Pakets beantragt hat. Letzteres passiert häufiger, als Sie sich vorstellen können, z.B. wenn bei einer Bibliothek wegen einer SONAME-Änderung auch der Paketname korrigiert werden muss, bspw. von libfoo7 zu libfoo8.

Über die letzten beiden Markierungen hat how-can-i-help eine Art Glaskugel-Funktion bzgl. zukünftiger Debian-Veröffentlichungen. Daraus ersehen Sie Tendenzen dahingehend, welche Pakete im Bestand bleiben. Das hat direkte Auswirkungen, welche Software zukünftig als Debian-Paket verfügbar bleibt und gepflegt wird. Haben Sie gerade ein Paket aus Debian 'stable' installiert und how-can-i-help zeigt Ihnen im Anschluss zu ihrer Installation an, dass das Paket aus Debian 'testing' herausgeflogen ist, klären Sie für sich, ob Sie längerfristig auf dieses Paket setzen wollen. Bei einer solchen Meldung ist die Chance groß, dass dieses Paket in der nächsten Veröffentlichung von Debian 'stable' nicht mehr enthalten ist.

Was gibt es zu tun? (Ausschnitt)
$ how-can-i-help
New packages where help is needed, including orphaned ones (from WNPP):
 - apt-rdepends - https://bugs.debian.org/487125 - O (Orphaned)
 - ara - https://bugs.debian.org/450876 - O (Orphaned)
 - dctrl-tools - https://bugs.debian.org/768834 - O (Orphaned)
...

New packages removed from Debian 'testing' (the maintainer might need help):
 - apt-dpkg-ref - https://tracker.debian.org/pkg/apt-dpkg-ref
 - cpp-4.4 - https://tracker.debian.org/pkg/gcc-4.4
 - gcc-4.4 - https://tracker.debian.org/pkg/gcc-4.4
...
$

results matching ""

    No results matching ""