APT und aptitude mischen

Hintergrund

Immer wieder taucht die Frage auf, ob APT und aptitude identisch sind oder sich beide Werkzeuge im Alltag miteinander kombinieren lassen. Aus unserer Sicht sollte Ihnen als Leser bisher mehr als deutlich geworden sein, dass zwar beide Werkzeuge das gleiche Ziel verfolgen, jedoch etwas anders ``ticken''. Zu klären ist daher, ob sich beide Werkzeuge bei deren gemischter Verwendung wechselseitig ins Gehege kommen und welche Situationen unkritisch sind.

Für viele Nutzer stellt sich die Frage nicht, weil die Präferenz für ein bestimmtes Programm seit längerem feststeht und dieses aus purer Gewohnheit für die Erledigung aller Aufgaben im Kontext der Paketverwaltung verwendet wird — egal, wie umständlich das auch ist. Müssen Sie Beispielanleitungen oder auch HowTos nachvollziehen, wird es jedoch sehr spannend. Da besteht keinerlei Einheitlichkeit und zeitweise wird APT beschrieben, ein andermal aptitude genutzt. Da blindes Vertrauen nie gut ist, sollten Sie einschätzen können, was passiert, wenn Sie der Anleitung folgen und ``den anderen'' Paketmanager verwenden. Es hilft Ihnen auch dabei, zu wissen, wie Sie die beschriebenen Aktionen in die Handlungsschritte für den Paketmanager übersetzen, den Sie bevorzugen.

Darüber nachdenken führt dazu, dass Sie Ihren Arbeitsfluss Revue passieren lassen und die Handhabung der Programme im Alltag hinterfragen. Dabei können sich Gewohnheiten verändern und Blickwinkel erweitern. Eine Antwort auf die Fragen ``Welches Programm erleichtert mir die Aufgaben? Was kann es besonders gut, was ist praktikabel und was nicht?'' eröffnet sich.

results matching ""

    No results matching ""